Tiefenreinigung für gesunde Zähne

Im Laufe der Zeit lagern sich an den Zähnen hartnäckige Beläge (Plaque), Verfärbungen und Zahnstein ab. Besonders betroffen sind die schwer erreichbaren Stellen, etwa in den Zahnzwischenräumen und direkt unterhalb des Zahnfleischrandes. Unbehandelt vermehren sich dort Bakterien, die zu einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) oder Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) führen können. Beide Entzündungen verlaufen oft unbemerkt und können im schlimmsten Fall zu Zahnverlust führen.

Um Zahn- und Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen, ist es daher sinnvoll, in regelmäßigen Abständen die dafür verantwortlichen Bakterien zu entfernen, gerade und besonders an den Stellen, die für Sie bei der häuslichen Mundhygiene schwer oder gar nicht erreichbar sind.

Wie häufig eine Zahnreinigung sinnvoll erscheint, ist individuell sehr unterschiedlich. Für die meisten unserer Patienten hat sich ein Sechsmonatsintervall als sinnvoll erwiesen. 

Unsere ausgebildeten Prophylaxe-Assistentinnen entfernen hartnäckige Zahnbeläge mit Ultraschallwellen, speziellen Handinstrumenten und Hilfsmitteln wie Zahnseide und Interdentalbürsten. Der Bakterienfilm und Zahnverfärbungen werden mit einem Pulverstrahlgerät sanft beseitigt. Die Zähne werden auf Hochglanz poliert, anschließend mit einer Schutzpaste fluoridiert und wenn nötig versiegelt.